Achtung! Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Dauerwerbesendung ;-) Der Bericht ist unabhängig. Es gibt keine Absprachen oder Zahlungen zwischen den hier genannten Dienstleistern und mir.

Es ist mal wieder Zeit für neue anonyme Simkarten. Oft scheint es mir, als sei es vielen Menschen komplett egal, dass sie durch die eingelegten und an den Funktürmen eingebuchten Simkarten ihr ganzes Leben lang getrackt werden. Und scheinbar ist es auch vielen Menschen egal, dass Behörden sich immer wieder Zugriff zu diesen Daten verschaffen. Mir nicht.

Leider ist es seit einer Weile nicht mehr möglich Prepaid-Karten ohne Verifizierung der Identität zu aktivieren. Daher ist es nicht mehr so einfach anonyme Simkarten zu beschaffen.

Neben dem legalen Tauschen, Gebrauchtkaufen oder Nutzen von ausländischen Karten gibt es nun noch eine weitere Möglichkeit. Ihr könnt diese einfach bei anonyme-simkarte.de bestellen.

Zugegeben: Die Seite schaut auf den ersten Blick nicht ganz so seriös aus :-) Trotzdem habe ich mir gleich drei verschiedene Karten bestellt. Laut der Website sollen diese Karten bereits freigeschaltet bei mir eintreffen.

Probleme mit Kreditinstituten

Nachdem ich den Warenkorb abgeschickt hatte und bezahlen wollte, teilte mir mein Kreditinstitut mit, dass eine Zahlung an die von mir angegebene Kontonummer nicht möglich sei. Die Gründe wurden mir allerdings nicht genannt. Ich vermute, dass die Bank eine lange Blockliste hat und leider kein suspicious Business unterstützen möchte. Schade. Sowas ärgert mich immer. Nur weil eine Person ZU RECHT Anonymität anbietet, wird das von offiziellen Institutionen gleich in so eine dubiose Ecke gestellt :-(

Egal. Ich habe die Betreiber der Website angeschrieben und ich konnte mit einer alternativen Methode bezahlen.

Verzögerungen bei der Lieferung

Auf der Website wurde eine schnelle Lieferung versprochen. Ich habe allerdings fast einen ganzen Monat auf die Karten gewartet. Ich nehme das aber auf meine Kappe. Ich bin bei sowas nicht so hinterher und hätte mich vermutlich schneller noch mal melden müssen. Zudem glaube ich, dass da wegen der alternativen Zahlung auf der Seite des Betreibers was aus dem Flow geraten ist. Darum hab ich erst nach drei Wochen nachgefragt. Danach erhielt ich aber umgehend eine Entschuldigung und die Karten waren nach 3 Tagen bei mir im Briefkasten.

Ich habe die Karten dann nach und nach in "frischen" anonymen Telefonen getestet. Und siehe da. Sie gehen alle. Die Karten kommen bereits aktiviert in den gängigen Formaten an.

Interessant an der ganzen Sache fand ich, dass die Karten alle noch original verpackt in der üblichen Hülle zum herausbrechen ankamen. Sie waren scheinbar also noch nie irgendwo eingelegt.

Anfängerprobleme bei der Nutzung

Die Simkarten haben alle funktioniert. Es gibt jedoch einige Dinge zu beachten:

Die Karten kommen teils unbeschriftet. Auf einigen steht der Anbieter nicht drauf. Du solltest also nicht mehrere Karten von verschiedenen Mobilfunkanbietern zugleich bestellen. Sonst hast du erst mal Kartensalat.

Womöglich musst du auch erst mal die Telefonnummer zu der Karte herausfinden. Auf der Karte stehen zwar Daten wie, Kartennummer, PIN, PUK, etc. Aber nicht die Mobilfunknummer der Karte. Wenn du die Karte benötigst um zum Beispiel Webservices freizuschalten, hast du erst mal ein Problem. Denn du siehst die Nummer nur, wenn du auf einem anderen Telefon anrufst. Und du möchtest ja nicht, dass gleich dein erster Anruf die Anonymität der Karte durchbricht. Zum Glück gibt es dafür https://whatismynumber.io. Einfach auf die Seite gehen, die dort reservierte Nummer anrufen und schon erscheint deine Rufnummer im Browser.

Die Karten bleiben nur anonym, wenn auch dein Telefon anonym ist. Daher musst du dir vorher auf anonymen Weg ein neues Telefon besorgen, dass du im besten Fall selbst abholst und bar bezahlst.

Abschließende Gedanken

Auch wenn der Service auf den ersten Blick etwas suspicious erscheint: Es hat funktioniert. Auf Fragen von mir wurde schnell reagiert. Mehr muss ich nicht erwarten.

Eine Warnung noch zum Schluss: Wir können nicht wissen, wer wirklich hinter diesem Service steckt. Daher würde ich empfehlen die Karten nach der Bestellung noch mit anderen Personen zu tauschen.

Bleibt stabil!

Titelbild: https://pixabay.com/de/photos/smartphone-technologie-kommunikation-1284501/